Februar 2018:

 

Fabrik-Aktion

Gedenken an Fabrik-Aktion; Foto: Axel Hildebrandt27. 02. 2018, Berlin:
Vormittags begrüßte Petra Pau im Bundestag die Sieger vom Gewinnspiel zum Parlamentsfilm „Applaus für Felix“. Abends nahm sie an einem internen Gesprächskreis zum Thema aktueller Antisemitismus teil. Nachmittags sprach sie beim Gedenken an die „Fabrik-Aktion“ von 1943 am „Block der Frauen“ von Ingeburg Hunzinger in der Rosenstraße. (⇒ zur Rede)

 

Verschollen und gerettet

Künstler aus Syrien - Ausstellung; Foto: privat20. 02. 2018, Brandenburg:
„Verschollen und gerettet“ ist eine Ausstellung im Rathaus Hoppegarten überschrieben. Gezeigt werden Werke von Mahmoud Shekhani. Er floh 2015 aus Syrien unter schlimmen Umständen nach Deutschland. In seiner Heimat wurden sein Atelier und seine Werke vernichtet. Optimisten halfen ihm, in Hoppegarten Fuß zu fassen. Er malte Teile seiner zerstörten Werke neu.

Erinnerungskultur

Plenarsaal23. 02. 2018, Berlin, Bundestag:
Auf Antrag von Bündnis 90/Die Grünen fand im Plenum heute eine aktuelle Stunde „Demokratie und Erinnerungskultur in Deutschland angesichts rechts- extremistischer Angriffe“ statt. Anlass waren Äußerungen aus AfD-Kreisen, mit denen die Nazi-Barbarei relativiert wird. Petra Pau erinnerte an das deutsche Morden im Holocaust und im 2. Weltkrieg. (Rede: ⇒ Text / ⇒ Video)

 

Wahlkreis-Tag

Wahlkreisbüro; Foto: Axel Hildebrandt15. 02. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Gemeinsam mit dem Centermanager eröffnete Petra Pau heute im „Eastgate“ die 13. Sozialtage. Drei Tage lang stellen dort Initiative und Verbände sich und ihre Angebote vor. Anschließen traf sie sich mit einer Gruppe, die aus dem „TaP“ eine Berlin weit gefragte Kulturstätte-Ost entwickeln will. Außerdem bot sie im Bezirk wieder zweimal Sprechstunden an.

Mietwucher und Sozialtage

13. Sozialtage - Eröffnung im Eastgate; Foto: privat17. 02. 2018, Berlin:
Mieterinnen und Mieter der BImA in Zehlendorf wehren sich gegen willkürliche Mieterhöhungen und Räumungsdrohun- gen. Petra Pau solidarisierte sich heute auf einer Versammlung und informierte über parlamentarische Initiativen der Linksfrak- tion zur Wohnungspolitik. Vorher hatte sie auf den 13. Sozial- tagen im Marzahner „Eastgate“ eine Sprechstunde angeboten.

 

20. Theatertage

20. Theatertage am Siemens-Gymnasium; Foto: privat12. 02. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Eine Woche lang zeigen Schülerinnen und Schüler vom Siemens-Gymnasium neu entwickelte Theaterstücke. Petra Pau eröffnete die 20. Theatertage heute als deren Schirmfrau. Die Themen sind vielfältig. Die erwählten Stücke werfen Fragen an das Menschliche auf und behandeln auch heikle Probleme, etwa den gefährlichen Drogenkonsum unter Jugendlichen.

Politischer Aschermittwoch

Politischer Aschermittwoch in Freital; Foto: Axel Hildebrandt14. 02. 2018, Berlin, Sachsen:
Auch Petra Pau hat heute im Karl-Liebknecht-Haus Andreas Fährmann in den „Ruhestand“ verabschiedet. Danach wechselte sie zur LINKEN nach Freital und sprach dort zum politischen Aschermittwoch. Sie ging auf den gesellschaftlichen Rechtstrend und die Zunahme von Gewalt, gerade auch im Freistaat, ein. Und sie klagte die Bundespolitik wider Art 1 GG an. (⇒ zur Rede)

 

International und regional

Pro 7 dreht im Bundestag; Foto: Axel Hildebrandt07. 02. 2018, Berlin, Brandenburg:
Als Vizepräsidentin des Bundestages empfing Petra Pau heute erst den Botschafter der Republik Armenien, Herrn Ashot Smbatyan, und hernach eine Parlamentsdelegation aus Ägypten. Pro 7 befragte sie für eine Dokumentation zur aktuellen Arbeit des Bundestages. Später wechselte sie nach Bad Freienwalde und las dort aus ihrem Buch „Gottlose Type“.

Podium zum NSU-Komplex

Podium zum NSU-Komplex in Ahrensburg; Foto: privat08. 02. 2018, Schleswig-Holstein, Ahrensburg: Auf Einladung vom örtlichen „Runden Tisch für Zivilcourage und Menschenrechte“ fand heute Abend eine Podiumsdiskussion zum NSU-Komplex statt. Petra Pau las u. a. aus ihrem Buch „Gottlose Type“ die Episode „Kölner Keupstraße“ und sie erneuerte die Forderung der LINKEN, den Verfassungsschutz als Geheimdienst aufzulösen.

 

Gegen Nazi-Terror

Kundgebung gegen Nazi-Terror; Foto: Elke Brosow03. 02. 2018, Berlin, Neukölln:
Erneut wurden im Bezirk zwei Autos abgefackelt. Betroffen waren ein linker Politiker und ein engagierter Buchhändler. Gegen Nazi-Terror demonstrierten daher vor dem Rathaus heute einige hundert Bürgerinnen und Bürger. Aufgerufen dazu hatte ein breites gesellschaftliches und Partei übergreifendes Bündnis. Auch Petra Pau sprach auf der Kundgebung.

LKA-Sen. und iFORMR

LKA Senioren06. 02. 2018, Berlin:
Petra Pau war heute erneut Gesprächspartnerin der Seniorengruppe des Landeskriminalamtes (LKA) Berlin. Themen waren u. a. der gesellschaftliche Rechtsruck, Ergebnisse aus den Untersuchungen zum NSU-Komplex, sowie rechtsnationalistische Auftritte von AfD-Politikern. Außerdem stellte das Studio iNFORMR erste Kurzvideos mit ihr online.

 

 

 

 

 Aktuelles

 

 Rückblicke:

 

2018

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2017

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2016

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2015

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2014

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2013

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2012

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2011

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2010

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2009

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2008

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2007

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2006

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2005

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2004

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2003

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2002

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

 

 

1.3.2018
Impressum
Datenschutzerklärung

 

Seitenanfang

 

Startseite
www.petra-pau.de