März / April 2018:

 

„Marzahner Osterweg“

Marzahner Osterweg; Foto: privat02. 04. 2018, Berlin:
Zum 3. Mal fand heute der Marzahner Osterweg für „Ehrfurcht vor dem Leben - solidarisch unterwegs - Respekt vor der Würde des Menschen“ statt. Rund 100 Leute, auch Petra Pau, starteten am Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte. Stationen waren auch die katholische und die evangelische Kirche. Final gab es an der Marzahner Mühle Kartoffelsuppe aus der Küche von Don-Bosco.

Gesprächs-Rundreise

Khadija-Moschee; Foto: Axel Hildebrandt09. 04. 2018, Berlin:
Petra Pau war heute in der Genossinnenschaft „WeiberWirtschaft“ in der Anklamer-Straße in Mitte. Danach besuchte sie Ahmaddiya Muslim Jamaat Gemeinde und deren Khadija-Moschee in Pankow. Dabei ging es auch um Stimmungen gegen Muslime. Schließlich fuhr sie nach Spandau ins „Jona's-Haus“. Dort werden unter anderem geflüchtete Kinder integriert.

 

Gespräch mit Zentralrat der Muslime

Gespräch mit Zentralrat der Muslime; Foto: privat26. 03. 2018, Berlin:
Im Karl-Liebknecht-Haus sprachen heute Mitglieder des Geschäftsführenden Vor- standes der LINKEN mit Repräsentanten des Zentralrates der Muslime in Deutschland. Petra Pau und die religions- politische Sprecherin der Linksfraktion, Christine Buchholz, waren dabei. Es ging vor allem um die gesellschaftliche Rechtsentwicklung und um rassistische Angriffe auf Moscheen.

„Gottlose“ im Grünen

Gottlose Type; Foto: Axel Hildebrandt28. 03. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Petra Pau war heute mit ihrem Buch „Gottlose Type - meine unfrisierten Erinnerungen“ zu einer weiteren Lesung nebst Gespräch im Kulturcafé „Grünes Haus“. Draußen bäumte sich der Winter noch einmal auf, drinnen wurde angeregt über Bürgerrechte und Demokratie, über ihre Arbeit im Wahlkreis und im Präsidium des Deutschen Bundestages debattiert.

 

Mit IPS und rls zum Holocaust

Mit IPS und rls zum Holocaust; Foto: Axel Hildebrandt20. 03. 2018, Berlin:
Die Rosa-Luxemburg-Stiftung (rls) hatte heute für Stipendiaten vom IPS-Programm des Bundestages Veranstaltungen zum Thema Holocaust und Antisemitismus im Angebot. Zum Auftakt sprach Petra Pau. Sie schilderte eindrücklich, was der Holocaust für Millionen Jüdinnen und Juden bedeutete. Und sie benannte Quellen für den weiterhin akuten Antisemitismus. (⇒ zur Rede)

Kirche, Moschee, Gottlose

Ibn-Rushd-Goethe-Moschee; Foto: privat25. 03. 2018, Berlin, Mitte:
Heute nahm Petra Pau im Wedding an einer gemeinsamen Friedensandacht der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis und der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee teil. Danach las sie in der Moschee aus ihrem Buch „Gottlose Type“ und diskutierte mit den Anwesenden unter anderem über Ursachen von Politikerverdruss und über Prämissen für ein Einwanderungsgesetz.

 

März-Revolution

Gedenken an März-Revolution; Foto: privat18. 03. 2018, Berlin:
Das Areal westlich am Brandenburger Tor heißt „Platz des 18. März“ und erinnert an die Revolution von 1848. Dort wurde heute wieder dieser Geschichte gedacht, ebenso auf dem jüdischen Friedhof in Prenzlauer Berg und auf dem „Friedhof der Märzgefallenen“ in Friedrichshain. Auch Petra Pau und Berlins Bürgermeister Klaus Lederer fordern erneut, den 18. März zum Feiertag zu erheben.

Gesicht zeigen

Podiumsdiskussion bei 'Gesicht zeigen'; Foto: privat19. 03. 2018, Berlin:
Der Verein „Gesicht zeigen“ hatte heute Journalisten, Künstler, auch Petra Pau zur Podiumsdiskussion zum Thema „Wo steht unsere Republik“ geladen. Dabei ging auch um Mut machende Strategien zur Stärkung der Zivilgesellschaft und der Demokratie. Vordem war sie im Wahlkreis bei der Mitgliederversammlung der Volkssolidarität und beim Flaggen zum „EqualPayDay“.

 

Wahlkreis und Heimat

Besuch aus dem Wahlkreis im Bundestag; Foto: Axel Hildebrandt16. 03. 2018, Berlin:
Mitglieder eines Seniorenclubs aus ihrem Wahlkreis besuchten heute den Bundestag und Petra Pau. Vordem war sie in einer Sondersitzung des Innenausschusses zu aktuellen Hacker-Angriffen. Gegenüber Medien verwahrte sie sich gegen Aussagen von Bundesminister Seehofer, wonach der Islam nicht zu Deutschland gehöre, und sie stellt per Video sein Heimatressort in Frage.

Charlotte von Mahlsdorf

Charlotte von Mahlsdorf zum 90. Geburtstag; Foto: privat17. 03. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
1928 als Lothar Berfelde geboren, wäre Charlotte von Mahlsdorf morgen 90 Jahre alt geworden. Neben vielen anderen Engagements baute sie ab 1960 ihr viel besuchtes Gründerzeitmuseum auf. Heute kamen über 100 alte und neue Fans, sie benannten eine Straße nach ihr, sie feierten und debattierten aktuelle Themen, wie Homophobie und Menschenfeindlichkeit.

 

AC Berlin

Hallensportfest des AC Berlin; Foto: privat10. 03. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Heute fand das 16. Hallensportfest des AC Berlin statt. Sportlerinnen und Sportler ab 2 1/2 Jahren wetteiferten im Dreikampf. Außerdem wurden die im vergangenen Leichtathletik-Wettkampfjahr erfolgreichen Mädchen und Jungen geehrt und der Wettkampfkader 2018 berufen. Petra Pau war wie immer dabei und spendierte kleine Anerkennungsgeschenke.

Medaille für Maffay

Buber-Rosenzweig-Medaille für Peter Maffay; Foto: privat11. 03. 2018, NRW, Recklinghausen:
Im Ruhrfestspielhaus wurde heute die diesjährige Woche der Brüderlichkeit eröffnet. Dabei verlieh der Koordinierungs- rat der Gesellschaften für christlich- jüdische Zusammenarbeit die Buber-Rosenzweig-Medaille an Peter Maffay, weil der sich „mit Courage immer wieder gegen menschenfeindliche Haltungen“ engagiere. Petra Pau gratulierte.

 

Schwarzkopf zur AfD

Schwarzkopf-Stiftung; Foto: Axel Hildebrandt08. 03. 2018, Berlin:
Nahezu im Stundentakt wechselte Petra Pau heute von einer Veranstaltung zur nächsten aus Anlass des internationalen Frauentags. Abends war sie als Referentin und Gesprächspartnerin bei der Schwarzkopf-Stiftung, die Jugendliche an die Politik und Europa heranführt. Es ging darum, ob die AfD die Demokratie belebt? Dem widersprach Petra Pau bereits in ihren ⇒ Eingangsthesen.

„Gottlose“ in Mahlsdorf

'Gottlose' in Mahlsdorf; Foto: Axel Hildebrandt09. 03. 2018, Berlin:
Petra Pau empfing heute in Begleitung von Florian Weiß (rls) den Botschafter Armeniens, Herrn Aschot Smbatjan. Als Vorsitzende der IuK-Kommission des Bundestages hatte sie hernach ein Fachgespräch mit EDV-Experten der Verwaltung. Abends war sie Gast beim Bürgerverein Mahlsdorf und las dort Episoden aus ihrem Buch „Gottlose Type - meine unfrisierten Erinnerungen“.

 

BT-Fraktions-Klausur

BT-Fraktions-Klausur; Foto: Axel Hildebrandt06. 03. 2018, Berlin:
Die Linksfraktion im Bundestag (BT) beriet heute in Klausur. Im Teil I ging es um die Frage, wie das Agieren der Linken aus Sicht von Journalisten beurteilt wird. Politische Schwerpunkte bestimmten Teil II, nachdem klar ist, dass erneut eine große Koalition aus CDU/CSU und SPD regieren wird und die AfD mithin die zahlenmäßig stärkste Opposition ist. (⇒ Statement von Dietmar Bartsch)

Wahlkreis und Frauenwahlrecht

Wahlkreisbüro; Foto: Axel Hildebrandt07. 03. 2018, Berlin:
Auch heute bot Petra Pau an ihrem Wahlkreistag wieder zwei Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger an. In ihrem Büro und im Familienzentrum Hellersdorf ging es v. a. um die Wohnungsnot, um arge Arbeitsbedingungen in der Pflege und um deutsche Visapolitik. Abends nahm sie im Berliner Abgeordnetenhaus an einer Feierstunde zu 100 Jahre Frauenwahlrecht teil.

 

AGH-Klausur II

Auf der Klausur der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus; Foto: Fraktion DIE LINKE Berlin03. 03. 2018, Brandenburg, Rheinsberg:
Die Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus setzte heute ihre Klausur fort. Hauptthema war das Spannungsverhältnis zwischen Sicherheit und Bürgerrechten. Dabei ging es auch um das laufende Bürgerbegehren für mehr Videoüberwachung. Auf dem Podium der LINKEN agierten auch Innensenator Geisel (SPD) und Justizsenator Behrendt (Grüne).

Gegen Homophobie

Gegen Homophobie; Foto: privat05. 03. 2018, Berlin:
Heute bereitete der Vorstand der Linksfraktion im Bundestag die morgige Fraktionsklausur vor. Außerdem sprach Petra Pau mit dem Berliner Beauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur, Tom Sello, und mit dem neuen Präsidenten des VDGN, Christoph Schmidt-Jansa,. Am Abend nahm sie am 5. Runden Tisch gegen Homophobie des Berliner Fußballverbandes und des LSVB teil.

 

Linke AGH-Klausur

Linke AGH-Klausur; Foto: Axel Hildebrandt02. 03. 2018, Brandenburg, Rheinsberg:
Welche politischen Projekte prägen Rot-Rot bzw. Rot-Rot-Grün in Brandenburg, Berlin und Thüringen und welche Bedeutung haben sie über diese Länder hinaus. Darum ging es zu Beginn der Klausur der Linksfraktion des Berliner Abgeordnetenhauses (AGH). Petra Pau nahm teil. Themen danach waren aus sozialer Sicht Bauen, Wohnen und Mieten.

 

 

 

 

 Aktuelles

 

 Rückblicke:

 

2018

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2017

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2016

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2015

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2014

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2013

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2012

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2011

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2010

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2009

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2008

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2007

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2006

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2005

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2004

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2003

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2002

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

 

 

18.4.2018
Impressum

 

Seitenanfang

 

Startseite
www.petra-pau.de