Mai 2018:

 

Gedenken an Terror

Demo wider das Vergessen in Solingen; Foto: privat26. 05. 2018, NRW, Solingen:
Vor 25 Jahren, am 29. Mai 1993, gab es in der Stadt einen rassistisch motivierten Brandanschlag auf Bürgerinnen und Bürger mit türkischen Wurzeln. Fünf Menschen verbrannten dabei, weitere 30, darunter auch Kleinkinder, erlitten schwere Verletzung. Petra Pau nahm heute an einer Demo wider das Vergessen teil. Die AfD leugnet einen rechten Hintergrund.

Kiez und Welt

bei TV 'Welt'; Foto: privat30. 05. 2018, Berlin: Rund um das „Alpha II“ konstituierte sich heute das Kiezteam Marzahn-Nord-West. Dabei sind Vision e.V. und das Quartiersmanagement mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern zugunsten eines sauberen und lebendi- gen Kiezes unterwegs. Vordem war Petra Pau bei TV „Welt“. Im Gespräch ging es um Unregelmäßigkeiten bei der Umsetzung deutscher Asylpolitik durch das BAMF.

 

Gymnasial-Forum

Gymnasial-Forum; Foto: privat24. 05. 2018, Berlin, Wilmersdorf:
Petra Pau war heute Gast der Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen des Walther-Rathenau-Gymnasiums im Grunewald. In dem 90-minütigen Gespräch ging es u. a. um ihre politische Motivation und ihren Werdegang. Gefragt waren ihre Aufgaben als Vizepräsidentin des Bundestags, ebenso die Rolle der AfD und die Zusammenarbeit mit Gremien der EU.

Rechte Gewalt

Solingen auf dem jüdischen Friedhof; Foto: privat25. 05. 2018, NRW, Solingen:
1991-93 gab es eine rassistische Terrorwelle in Deutschland. Städte, wie Mölln, Hoyerswerda und Rostock-Lichten- hagen prägten negative Schlagzeilen. Auch Solingen, wo im Mai 1993 fünf Menschen ermordet wurden. Zum Gedenken daran fuhr Petra Pau heute dorthin. Abends diskutierte sie auf einem Podium der örtlichen LINKEN über rechte Gewalt.

 

Agentur & Gemeinde

Treffen mit Vertretern der Türkischen Gemeinde in Deutschland; Foto: privat22. 05. 2018, Berlin, Bundestag:
Die Landesgruppe Berlin der Fraktion DIE LINKE sprach heute mit der Leitung der Arbeitsagentur Berlin-Brandenburg über aktuelle Entwicklungen. Danach traf sich Petra Pau mit Vertretern der Türkischen Gemeinde in Deutschland. Es ging es um mangelnde Konsequenzen aus dem NSU-Skandal und um Möglichkeiten der Zusammenarbeit gegen den Alltagsrassismus.

Wahlkreistag

Wahlkreisbüro; Foto: Axel Hildebrandt23. 05. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Erneut bot Petra Pau Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger an, vormittags im Wahlkreisbüro, nachmittags im Stadtteil- zentrum Biesdorf. Es ging u. a. um drohende Wohnungslosigkeit, das Schwer- behindertenrecht, um Kunstprojekte, Kinder- und Altersarmut. Außerdem besuchte sie eine medizini- sche Einrichtung. Thema dort war die Situation von Pflegenden.

 

DGB-Bundeskongress

Eröffnung des 21. Sängerfestes auf der Parkbühne Biesdorf; Foto: privat13. 05. 2018, Berlin:
Heute war Petra Pau zur Eröffnung des DGB-Bundeskongresses in Berlin-Neukölln, auf dem es u.a. um die Digitalisierung der Gesellschaft ging. Sie besuchte den neuen Gemeinschaftsgarten in Biesdorf und eröffnete auf der Parkbühne das 21. Sängerfest mit über 500 Sängerinnen und Sängern.

NSU-Prozess

NSU-Prozess20. 05. 2018:
Das Oberlandesgericht München verhan- delt seit langem über Beate Zschäpe und weitere Angeklagte im Zusammenhang mit der NSU-Nazi-Mordserie. Der Prozess kommt in die entscheidende Phase. Der „Spiegel“ berichtete jüngst über rechts- extreme Hintergründe der Verteidiger. Und Carolin Ehmcke ließ in der Schaubühne diskutieren, u. a. mit Petra Pau, was nach allem bleibt. (⇒ Video dazu)

 

Lesen gegen Vergessen

Lesen gegen Vergessen; Foto: Frank Schwarz10. 05. 2018, Berlin, Mitte:
Am 10. Mai 1933 begannen unter den Nazis Bücherverbrennungen ihnen unliebsamer Autorinnen und Autoren, auch auf dem Berliner Schloss-Platz, heute Bebel-Platz. Alljährlich erinnert daran ein „Lesen gegen das Vergessen“, so auch heute, angeboten durch die Linksfraktion. Petra Pau trug diesmal Texte von Erich Kästner gegen Rassismus und Faschismus vor.

Schlossgeburtstag und Blütenfest

Biesdorfer Blütenfest; Foto: privat12. 05. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Vier Tage Biesdorfer Blütenfest und der 150. Geburtstag von Schloss Biesdorf werden in diesem Jahr gebührend gefeiert. Der Tag begann mit einem Festumzug und der Krönung des diesjährigen Blüten-Prinzen-Paares. Petra Pau zog die Krone des Maibaumes auf. Danach sprach sie mit Bürgerinnen und Bürgern und verteilte Har(t)zfeuer-Tomaten.

 

Tag der Befreiung

Tag der Befreiung; Foto: Axel Hildebrandt08. 05. 2018, Berlin, Steglitz-Zehlendorf:
Am 8. Mai 1945 kapitulierte die Deutsche Wehrmacht gegenüber der Sowjet-Armee und den Alliierten. Seither gilt dieses Datum vielen - nicht den Nachrichtenchefs von ARD und ZDF - als „Tag der Befreiung“. In Lichterfelde gab es in der Nazi-Zeit ein Außenlager vom KZ Sachsenhausen. Auch dort wurde heute der Opfer des Faschismus gedacht.

Harzfeuer

Harzfeuer-Tomatenpflanzen verteilt; Foto: Axel Hildebrandt09. 05. 2018, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Drei Mal zog Petra Pau heute mit dem Lastenrad sowie Helferinnen und Helfern zu belebten Plätzen in ihrem Wahlkreis. Im Gepäck hatten sie Tüten mit Tomatenpflanzen Marke „Harzfeuer“, die sie an Passantinnen und Passanten verteilten. Die Sorte wurde bewusst als Anspielung auf „Hartz IV“ gewählt, wogegen DIE LINKE war und ist. (⇒ dazu ein Video)

 

200. Geburtstag von Marx

Marx-Skulptur in Trier zum 200. Geburtstag; Foto: Axel Hildebrandt05. 05. 2018, Rheinland-Pfalz, Trier:
Der Philosoph Karl Marx, unter anderem Autor vom „Manifest der kommunistischen Partei“ und seines Hauptwerkes „Das Kapital“, wurde hier vor 200 Jahren geboren. Daran erinnert seit heute auch eine große Marx-Skulptur, ein Geschenk der Volksrepublik China. Vordem unterstützte Petra Pau die örtliche LINKE bei einem Info-Stand im Stadtzentrum.

Moschee und Medaille

Grundstück für eine Moschee-Erweiterung; Foto: privat07. 05. 2018, Thüringen, Erfurt:
Der Ministerpräsident des Landes, Bodo Ramelow, bekam heute den „Israel-Jacobson-Preis“ der Union Progressiver Juden in Deutschland verliehen. Die Lau- datio hielt Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelischen Kultusgemeinde von München und Oberbayern. Petra Pau nahm an dem Festakt teil. Vordem war sie beim Grundstück für eine Moschee-Erweiterung.

 

„Der junge Marx“

Nachbarschaftsfest in der Gemeinschaftsunterkunft im Wahlkreis; Foto: privat03. 05. 2018, Berlin:
Junge Leute streben ein Jugendparlament auf Bundesebene an. Petra Pau empfing heute einen der Ideengeber im Deutschen Bundestag. Später war sie in ihrem Wahl- kreis beim Nachbarschaftsfest in der Ge- meinschaftsunterkunft Wittenbergstraße. Schließlich hatte sie als Filmpatin gemeinsam mit Kristian Ronneburg (MdA) Interessenten zur Aufführung von „Der junge Marx“ eingeladen.

Links im 21. JH

Trier: Marx lebt! - Links sein im 21. Jahrhundert; Foto: Axel Hildebrandt04. 05. 2018, Rheinland-Pfalz, Trier:
Morgen jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Dazu wurden heute feierlich Ausstellungen eröffnet. Auf Einladung der örtlichen LINKEN sprach Petra Pau danach im Filmtheater „Brodway“ zum Thema: „Marx lebt! - Links sein im 21. Jahrhundert“. Danach wurde der DEFA-Film „Mohr und die Raben von London“ aufgeführt. (⇒ zur Rede)

 

1. Mai 2018

1. Mai 2018, am Info-Stand der GdP; Foto: Elke Brosow01. 05. 2018, Berlin:
Petra Pau besuchte am Brandenburger Tor, wo der DGB eine Kundgebung anbot, zahlreiche Gewerkschaften, Initiativen und Verbände an deren Info-Ständen. Danach war sie gemeinsam mit Klaus Lederer auf dem Mai-Fest der Linkspartei auf dem Köpenicker Schlossplatz. Dann wechselte sie zum Multikulti-Fest nach Kreuzberg und zum linken Mai-Fest ins Bötzow-Viertel.

Nichts gegen Juden

Linksjugend Leipzig diskutiert zu Antisemitismus; Foto: privat02. 05. 2018, Sachsen, Leipzig:
„Nichts gegen Juden?“ hieß heute eine Veranstaltung mit Petra Pau, zu der die Linksjugend Leipzig ins Interim einge- laden hatte. Dabei ging es unter anderem um Quellen und Erscheinungsformen des Antisemitismus, um Empfehlungen des Unabhängigen Expertenkreises an den Bundestag, um aktuelle judenfeindlichen Ereignissen und um die Förderung jüdischen Lebens.

 

 

 

 

 Aktuelles

 

 Rückblicke:

 

2018

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2017

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2016

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2015

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2014

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2013

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2012

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2011

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2010

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2009

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2008

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2007

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2006

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2005

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2004

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2003

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2002

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

 

 

1.6.2018
Impressum
Datenschutzerklärung

 

Seitenanfang

 

Startseite
www.petra-pau.de