Juni 2002:

 

Landeskonferenz

Landeskonferenz der Berliner PDS; Foto: Axel Hildebrandt29. 06. 2002, Berlin:
Zur Landeskonferenz der Berliner PDS kamen rund 200 Interessierte ins ehemalige Staatsratsgebäude - unter ihnen PDS-Vorsitzende Gabi Zimmer, sowie die PDS-Landesvorsitzenden von Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Ralf Christoffer und Rosi Hein. Petra Pau: „Allein die rot-grüne Steuerreform belastet Berlin mehr, als das unsägliche Bankendesaster. Auch deshalb lasst uns einen offensiven Bundestagswahlkampf führen!“
(auf dem Foto, v.l.n.r.: Heidi Knake-Werner, Senatorin, Gregor Gysi, Bürgermeister, Petra Pau, stellv. PDS-Vorsitzende, Harald Wolf, PDS-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus)

Für „Ideen-Freiheit!“

Ideenfreiheit statt Schlossdiktat; Foto: Axel Hildebrandt29. 06. 02., Berlin, Schloss-Platz:
Die PDS demonstriert für „Ideen-Freiheit statt Schloss-Diktat!“ Anlass ist die bevorstehende Bundestagsdebatte über die Zukunft der Berliner Spreeinsel. „Bundestagspräsident Thierse (SPD) und Vizepräsidentin Antje Vollmer (Bündnis 90/Die Grünen) wollen den Aufbau der Schlossfassaden beschließen lassen, wir wollen einen offenen Architekten-Wettbewerb“, unterstrich Petra Pau vor Journalisten. Mit dabei (v.l.n.r.): Gesine Lötzsch (MdA, PDS-Bezirksvorsitzende Lichtenberg), Stefan Liebich (MdA, PDS-Landesvorsitzender Berlin), Thomas Flierl (Senator für Kultur und Wissenschaft). (Siehe auch ...)

 

Phoenix-Runde: Wahl 2002 - Zuwanderung

26. 06. 2002, Berlin:
„Welche Vorstellung haben die Parteien von der Zuwanderung? Wie können Ausländer integriert werden?“
In der Berliner PHOENIX Runde diskutierte Martin Schulze mit Dieter Wiefelspütz (SPD), Hans-Peter Uhl (CSU), Max Stadler (FDP), Cem Özdemir (B'90/Grüne) und Petra Pau (PDS). „Ganz schlimm wird es, wenn Menschen in nützliche, unnütze und schädliche unterteilt werden“, ging Petra Pau auf Distanz zu anderen Parteien.

Wuhle-Wanderweg

Spatenstich für den Wuhle-Weg; Foto: Klaus Teßmann24. 06. 2002, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Symbolischer Spatenstich für den Wuhle-Wanderweg. Er wird künftig Köpenick mit Ahrensfelde verbinden - behindertengerecht - und weitere Landschaftsräume bis nach Lübars erschließen. Außerdem: sinnvolle Arbeit für 55 Leute, ko-finanziert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen.

 

Bundestag wird auf Schloss getrimmt

26. 06. 2002, Berlin: Im Kulturausschuss des Bundestages sollen die Weichen für den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses gestellt werden.
Zuerst müssten, wie zwischen Bundesregierung und Senat vereinbart, das Nutzungskonzept und die Finanzierung geklärt werden. Erst auf dieser Grundlage, so Petra Pau, könne man über die architektonischen Fragen entscheiden. Ansonsten würden Schlossfassaden und privates Kapital den Rahmen für die künftige Nutzung des wichtigsten Platzes des Landes bestimmen. (mehr...)

 

Hamburger Methfesselfest

auf dem Methfesselfest; Foto: Carlos Katins23. 06. 2002. Hamburg Eimsbüttel,
Methfesselfest: „Mit Vergnügen Position beziehen“, heißt das dreitägige Motto. Sonntag Nachmittag ging es um die Frage: „Kann Toleranz Frieden schaffen?“ Petra Pau widerspricht Olaf Scholz, ehemaliger Innensenator und Landesvorsitzender der Hamburger SPD, der das rot-grüne Zuwanderungsgesetz éheilig' spricht. Und sie warnt vor Schill & Co.: „Das geht straff nach rechts und das wollten wir nie wieder!“

Jugend eröffnet Wahlkampf

Gesine Lötzsch und Petra Pau im Podiumsgespräch; Foto: Axel Hildebrandt22. 06. 2002, Berlin, Lichtenberg:
In der Parkaue wird mit einem Konzert der Jugendwahlkampf der Berliner PDS eröffnet.
Dazu gab es Gesprächsrunden, hier mit Gesine Lötzsch (PDS-Direktkandidatin im Wahlkreis Lichtenberg) und Petra Pau (Spitzenkandidatin der Berliner PDS).

 

Hauptversammlung

PDS-Hauptversammlung in Marzahn-Hellersdorf; Foto: Axel Hildebrandt22. 06. 2002, Berlin, Marzahn-Hellersdorf:
Auf einer Hauptversammlung wurden die Delegierten für den nächsten Bundesparteitag der PDS gewählt, darunter Petra Pau. Seine 1. Tagung wird im Oktober 2002, also nach den Bundestagwahlen, in Gera stattfinden.

... eine Blume, mehr nicht

Rudi Ellereit wird 80; Foto: Axel Hildebrandt21. 06. 2002, Berlin:
Rudi Ellereit feiert -zum Sommeranfang - seinen 80. Geburtstag. Der Friedrichshainer engagiert sich seit fast zwölf Jahre an der Spitze der Initiative „Pro Palast“ (der Republik).
Petra Pau gratuliert wunschgemäß, mit „einer Blume, mehr nicht“, stand in der Einladung.

 

„Erfurt, Schulen und Gewalt“

Chat im Jugendforum des Bundestages; Foto: Helmut Schröder20. 6. 2002, Berlin, Internet:
„Mitmischen“ heißt eine Jugendaktion des Bundestages. Politiker und Politikerinnen verschiedener Parteien stehen per Chat Rede und Antwort, darunter für die PDS-Fraktion Petra Pau. Das Thema heute: „Erfurt und die Folgen - Die Gewalt an Schulen und ihre Ursachen“. (zum Chat)

Rau unterschreibt Zuwanderungsgesetz

20. 6. 2002, Berlin:
Bundespräsident Rau setzt das umstrittene Zuwanderungsgesetz in Kraft. Am 22. März 2002 hatte es im Bundesrat eine hauchdünne Mehrheit erhalten, verbunden mit einem Eklat. Nun rufen CDU/CSU-regierte Länder das Bundesverfassungsgericht an. Dazu die Erklärung des Bundespräsidenten und ein erster Kommentar von Petra Pau.
(hier...)

 

Heiße Versammlung

BürgerInnenversammlung in Biesdorf; Foto: Axel Hildebrandt19. 06., Berlin-Biesdorf:
Öffentliche BürgerInnen - Versammlung mit Petra Pau. Das eine kostenlose Wochenblatt hat sie angekündigt, das Konkurrenz-Unternehmen gehört zum Springer-Verlag und der boykottiert seit Wochen selbst Anzeigen der PDS. Dennoch waren bei hochsommerlichen 31 ░C rund 50 Interessenten gekommen. Die Themen reichten vom Bush-Besuch über Steuer-Alternativen bis zu Rot-Rot in Berlin. „Eine wichtige Chance“, meinte Petra Pau.

Vor Ort

Wappen von Greiz18. 06., Thüringen, Kreis Greiz:
Erst eine Beratung mit einem Projekt in Gera (ABAD), deren Mitglieder sich für Flüchtlinge, Asylbewerber sowie andere Migranten und gegen Ausgrenzung engagieren, danach ein Besuch bei Asylbewerbern in Greiz, die, so Petra Pau, „unter erniedrigen Umständen hausen“, und schließlich eine gut besuchte Diskussions-Veranstaltung mit Bürgerinnen und Bürgern in Altenburg
(mehr...)

 

Umsteuern

PDS-Aktionstag auf dem Markt in Alt-Spandau; Foto: Axel Hildebrandt15. 06. 02:
Die PDS führt bundesweit einen Aktionstag durch: „Umsteuern!“ Unter anderem geht es um die Wiedereinführung der Vermögenssteuer und die Einführung der Tobin-Tax (Faltblatt und mehr dazu auf www.sozialisten.de). Petra Pau war an Berliner PDS-Ständen dabei, erst in Hellersdorf und Marzahn, auf dem Foto in der Altstadt-Spandau.

Hessentag

Einladung zum Hessentag in Idstein16. 06. 2002, Hessentag in Idstein:
Eine gute Gelegenheit, gemeinsam mit dem Jugendverband solid in und aus Hessen PDS-Positionen unter die Leute zu bringen. „Ein lohnender Sonntags-Ausflug“, meinte Petra Pau. „Zumal: Wenn ein Bundesland mehr linke Politik braucht, dann allemal Hessen mit seinem rechtskonservativen Ministerpräsidenten Koch!“ (mehr...)

 

Neue Schlossplatz-Initiative

 

Schlossplatz; Foto: Elke Brosow

Juni 2002, Berlin: Eine neue Initiative für den Berliner Schlossplatz meldet sich zu Wort und fordert Mitsprache. Zu den prominenten UnterzeichnerInnen des Aufrufes „Der Bürgerturm - ein anderer Weg...“ gehören die Journalistin Lea Rosh, der Wissenschaftler Jens Reich. Auch Petra Pau hat die Forderungen unterschrieben: „Höchste Zeit, dass sich mehr Bürgerinnen und Bürger für ihren Platz engagieren!“
(mehr...)

Lesbisch-schwules Fest

Auf 10. lesbisch-schwulen Stadtfest; Foto: Axel Hildebrandt15. 06. 02, Berlin,
10. lesbisch - schwules Stadtfest rund um den Nollendorf - Platz. Wieder waren Hundertausende beim bunten Treiben. Und natürlich ging es auch um Gleichstellung und gegen Diskriminierung im Alltag. Petra Pau informiert sich bei der entsprechenden Arbeitsgemeinschaft der Polizei. Und sie unterstützte die Initiative „Ein Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen“.
(mehr...)

 

Säge-Rekord

Beim THW-Schnupperkurs; Foto: Carlos Katins11. 06. 2002, Berlin, am Reichstag: Das Technische Hilfswerk (THW) stellt sich vor und lässt Mitglieder aller Fraktionen des Bundestages wetteifern - zum Beispiel beim Baumstamm-Sägen. Also mühten sie sich die Waldschrate aus allerlei Bundesländern. Doch die Beste kam aus der Stadt, aus Berlin, und ist obendrein von der PDS  (mehr...)

Stimmen gegen Rechts

Das mobile Wahlbüro; Foto: Axel Hildebrandt05. 06. 2002:
Seit heute rollt es, das mobile Wahlbüro von Petra Pau. Auf einem Pressefrühstück mahnte sie: „Zuletzt brachten nahezu alle West-Europäischen Wahlen einen Rechtsruck. Diese Gefahr droht auch hierzulande, am 22. September. Deshalb: Jede Stimme für die PDS ist eine sichere gegen rechts.“

 

Kindertag

Kindertag im FEZ, Petra Pau und Petra Bläss in der Diskussion mit einem Teilnehmer am UNO-Kindergipfel; Foto: Axel Hildebrandt01. 06. 2002, Berlin, FEZ, Kindertag:
Großes Fest mit Tausenden Gästen und kleine Gesprächsrunden mit Politikerinnen.
Das bundesweit einmalige Freizeit- und Erholungszentrum muss um eine hinreichende öffentliche Förderung bangen.
Aber auch die UNO-Kinderrechtskonvention war ein gefragtes Thema.

„Antisemitismus“-Debatte im Bundestag

05. 06. 02, Bundestag:
In einer aktuellen Stunde wird über „Antisemitismus“ debattiert. Anlass war der anhaltende Streit innerhalb der FDP und über sie, nachdem FDP-Vize-Chef Möllemann judenfeindliche Klischees gebraucht hatte. Für die PDS-Fraktion sprach Petra Pau.
(mehr...)

 

 Aktuelles

 

 Rückblicke
     ab 2006

 

 Rückblicke:

 

2005

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2004

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2003

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

2002

12

11

10

 9

8

7

6

5

4

3

2

1

 

 

 

1.7.2002
Impressum

 

Seitenanfang

 

Startseite