Sportschützen, Amoklauf, Winnenden

Ich habe ihren Beitrag zur aktuellen Debatte gelesen: "Nach dem Amoklauf: Debatte führen und Konsequenzen ziehenů." Dieser hebt sich wohltuend von der teilweise sehr einseitigen Meinungsmache zum Thema ab. Als Vorsitzender eines Sportschützenvereins und als Kreisjugendleiter möchte ich ihnen unsere Meinung anhand einer Pressemeldung zum Thema zur Kenntnis bringen und mich für ihren guten Beitrag bedanken. Das ist jetzt keine Frage, sondern einfach nur ein Beitrag dazu.

zur Presse-Mitteilung: http://www.schuetzenkreis.de/wp/?p=172

Solidarische Grüße
Thomas Wanner
Baden-Württemberg
23. März 2009

Sehr geehrter Thomas Wanner,

vielen Dank für Ihre Grüße. Ich war übrigens am Sonnabend bei der Trauerfeier in Winnenden. Bei so viel Leid fühlt man sich einfach nur elend und hilflos.

Ihre Meinung zur Berichterstattung mancher Medien über den Amok-Lauf und die Opfer teile ich übrigens. Ich finde diesen Voyarismus ekelhaft. Offenbar verkauft er sich dennoch gut. Und das ist noch schlimmer.

Mit solidarischen Grüßen

Petra Pau
Berlin, 24. März 2009

 

 

24.3.2009
www.petra-pau.de

 

Seitenanfang

 

 

 

Treffpunkt

 

Startseite